Zahnformen

Gut zu wissen

Alle Zahnformen auf einen Blick

Für die unterschiedlichen Anwendungen stehen zahlreiche Zahngeometrien zur Auswahl. Zahnteilung, -form und -winkel bestimmen hierbei die optimalste Zerspanung des Materials. Um das Sägen noch effizienter und leichter zu machen, arbeiten wir stets an der Optimierung der Zahngeometrien und besseren Herstellungsverfahren.

Zahnformen

3-SEITIGER HIGH-SPEED-CUT

Diamantschliff mit 3 Schnittkanten für besonders leistungsstarkes, leichtes Sägen auf Schub und Zug sowie längs und quer zur Faser. Für Bauhölzer, Laminat, Stuck und Kunststoffe. 10-mal länger scharf durch Elektroinduktivhärtung (Hardpoint).

SPITZZAHNUNG

Für feine, saubere Sägearbeiten auf Schub und Zug sowie längs und quer zur Faserrichtung. Feine Zahnung (14 Zähne pro Zoll) speziell für Leisten und Profile, grobe Zahnung (7 ZpZ) für Balken und Spanplatten geeignet. 10-mal länger scharf durch Elektroinduktivhärtung (Hardpoint).

DYNAMIC-CUT

Große gleichschenklige Spitzzahnung, speziell für den Dachausbau (große trockene Bauhölzer). Kräftige und effektive Schnitte auf Zug und Schub sowie längs und quer zur Faserrichtung. 10-mal länger scharf durch Elektroinduktivhärtung (Hardpoint).

JAPAN-ZUGZAHNUNG

Nach japanischem Vorbild. Diamantschliff mit 3 Schnittkanten für extrem scharfes, leichtes Sägen auf Zug. Sehr gut geeignet für Leisten und Modellbau. Feine bis sehr feine Zahnung der Japansägen, je nach Anwendung. 10-mal länger scharf durch Elektroinduktivhärtung (Hardpoint).

UNIVERSALZAHNUNG

Klassische Schubzahnung für schnelles kräftiges Sägen, zweiseitig geschliffen. Für alle trockenen Bauhölzer, Leimholz- und Spanplatten, sowie dünne Kunststoffe. Nachschärfbar (ungehärtet) oder elektroinduktiv gehärtet (Hardpoint, 10-mal länger scharf).

HOBELZAHNUNG

Grobe, kreuzgeschliffene Zähne mit Spanräumer (zum Entfernen der Holzspäne während des Sägens), für besonders effektive Schnitte. Speziell für weiche, feuchte, aber auch trockene Gartenhölzer. 10-mal länger scharf durch Elektroinduktivhärtung (Hardpoint).

GRUPPENZAHNUNG

Grobe Spitzzahnung mit Kreuzschliff und Spanräumer (zum Entfernen der Holzspäne während des Sägens). Speziell für Gipskartonplatten, aber auch für feuchte und trockene Hölzer. 10-mal länger scharf durch Spezialhärtung (Hardpoint).

LÜCKENZAHNUNG

Grobe Spitzzahnung mit Kreuzschliff und großen Abständen zwischen den Zähnen (minimieren Spanstau). Kräftige Schnitte auf Schub und Zug. Speziell für trockene Gartenhölzer und Bauholz. 10-mal länger scharf durch Spezialhärtung (Hardpoint).

SPEZIALZAHNUNG

Besonders flache, breite Zahnung mit zusätzlichen sehr feinen, kleinen Zähnen. Speziell zur präzisen Bearbeitung von Polystyrol und anderen Dämmstoffen geeignet, ohne „Schnee“ und Reißen.

HARTMETALLBESTÜCKT

Besonders stabile Zahnung für Bausägen, speziell für Porenbeton (Gasbeton). Bei fachmännischem Einsatz sehr lange Lebensdauer.

FEINSTVERZAHNUNG

Sehr feine, höchst belastbare Zahnung für Metallsägeblätter. 24 Zähne pro Zoll, in HS- oder HSS-Qualität. Für Eisen- und Nichteisen-Metalle.

Ratgeber

Richtig sägen

Achten Sie beim Sägen darauf, dass die aufgewendete Kraft ohne Verlust auf die Säge und dann auf das Material übertragen wird.

Handhabung

Zur optimalen Kraftübertragung nutzen Sie das Sägeblatt in voller Länge und sägen am Anfang nur mit leichtem Druck. Unsere ergonomischen Griffe unterstützen nicht nur die richtige Handhaltung, sondern vermeiden auch Verletzungen. Denn gerade bei längerem Arbeiten kann eine falsche Handhaltung zur schnellen Ermüdung führen.

Fachwissen

Sägetypen und ihre Anwen­dungen

Die optimale Handsäge