Slide background

Handsägen pflegen.

Das sollten Sie beachten.

Ratgeber:

Sägen pflegen


 
Um die Schnittleistung Ihrer Säge möglichst lange zu erhalten, ist eine regelmäßige Pflege der Zähne und des Blattes notwendig.
 

Reinigung:

Reinigen Sie die Klingen regelmäßig mit einem Tuch. Festsitzende Grünreste oder Harzrückstände können mit Petroleum, Spiritus oder Sprühöl entfernt werden. Das Einreiben vor der Anwendung verhindert das Verklemmen des Blattes. Schärfen Sie stumpfe Klingen nach, um stets einen sauberen Schnitt zu ermöglichen. Trocknen Sie feuchtes oder nasses Werkzeug zum Schutz vor Rost nach der Anwendung gründlich ab. 
 

Lagerung:

Wird über längere Zeit nicht mit der Säge gearbeitet, reiben Sie sie mit einem öligen Lappen ein und lagern Sie sie an einem trockenen Ort, am besten hängend. Gespannte Sägeblätter sollten bei Nichtbenutzung gelöst werden, um die Spannkraft der Säge aufrechtzuerhalten. Schmieren oder ölen Sie bewegliche Teile nach Bedarf.

Nützliches Wissen

Tipp:

Richtig sägen

augustaheckenrose_kraftverteilung

Achten Sie beim Sägen darauf, dass die aufgewendete Kraft ohne Verlust auf die Säge und dann auf das Material übertragen wird.

weiter  

Ratgeber:

Passende Säge finden

Bestimmen Sie bei der Wahl Ihrer Säge, welche Art der Zahnung Sie benötigen. Werkstoff, Faserrichtung und Schnittqualität ist dafür wichtig.

weiter  

Hinweis:

Sägenkonfigurator

Welches Material wollen Sie sägen?

Erfahren Sie, welche Säge am besten zu Ihrem Projekt passt. Anhand des Werkstoffs, das Sie auswählen, schlagen wir Ihnen das passende Werkzeug vor.

weiter